Sicherheitsdatenblätter Reca Norm

Nach Sicherheitsdatenblättern der Firma Reca Norm suchen.

Hier finden Sie Ihr gesuchtes Sicherheitsdatenblatt der Firma Reca Norm

Direktvertrieb - deckt die Belieferung für das Handwerk und die Industrie ab.

Welche Auszeichnungen hat das Unternehmen Reca Norm bekommen?

Auch über Auszeichnungen kann sich das Unternehmen freuen. Es verfügt über ein Qualitätsmanagementsystem das neuesten Anforderungen stand hält. 

Engagiert sich das Unternehmen Reca Norm bei sozialen Projekten?

Wichtig für das Unternehmen ist auch das soziale Engagement. So ist es eine Art Verpflichtung für Reca Norm und so gibt es verschiedene soziale Einrichtungen, die unterstützt werden. Es gibt Sozialsponsoring im Hauptsitz in Kupferzell. Es wird hier eine Schule gefördert und auch ein Campus in Schwäbisch Hall. Auch die sportlichen Menschen und die Jugendlichen werden von dem Unternehmen gefördert. Wichtig ist auch das Seniorenmobil. Hierbei werden Menschen unterstützt, nicht die Möglichkeit haben, sich mobil fort zu bewegen.

Welche Karrierechancen hat man beim Unternehmen Reca Norm?

Bei Reca auf der Internetseite findet sich ein speziell angelegter Arbeitsmarkt. Hier kann jeder es schaffen innerhalb des Unternehmens einen Aufstieg zu erreichen. Auch als Ausbildungsbetrieb steht das Unternehmen zur Verfügung. Junge Menschen, die auf dem Weg sind in das Arbeitsleben einzusteigen, sind eingeladen, sich um zu sehen.

Wie ist die Geschichte von Reca Norm?

Reca Norm ist ein Unternehmen, das sich aus vier Unternehmen gebildet hat. Dazu zählt ein Schraubenhändler, der sein Unternehmen bis 1981 Detmering KG nannte und ein Unternehmen Namens Schrauben Listl. Auch die Unternehmen Schrauben Müller und Schrauben Schmid schlossen sich zu Reca Norm zusammen. Dieser Zusammenschluss erfolgte im Jahr 1981. Nun musste für dieses neue Unternehmen auch eine neue Zentrale abgeschlossen werden. Im Jahr 1986 konnte ein neues Gebäude abgeschlossen werden. Der Ort Kupferzell erschien als richtig. Nach 1986 und damit dem Einzug in das neue Gebäude kann sich das Unternehmen gut etablieren und wächst stetig an. Es gibt einen Direktvertrieb und auch immer mehr Menschen für den Außendienst werden eingestellt. Im Jahr 1993 folgt eine völlig neue Strategie. 

Diese nennt sich Reca Power Produkt Strategie. Hierdurch verspricht sich das Unternehmen im Jahr 1993 das die Kunden auf spezielle Anfertigungen Wert legen. Dieses Konzept wird auch sehr gut angenommen und kann sich fest einfügen. Im Jahr 1996 folgt der Neubau einer Firmenzentrale. Diese wird mit den in diesem Jahr geltenden neuesten Technologien ausgestattet. Es wird auch ein Vertrieb Europaweit angeboten. Damit sind auch Verkäufe ins Ausland abgedeckt. Das alles erfolgt noch immer aus dem Lager in Kupferzell. In den letzten Jahren wurde immer weiter darauf geachtet, dass die Struktur so weit wie möglich ausgebaut wird. Die Lagersysteme wurden an die neuen Standards angepasst und damit können auch weiterreichende Kunden angesprochen werden. Das Unternehmen wächst und etabliert sich damit am Markt fest. 

Mehrere Einheiten werden von dem Unternehmen abgesichert. Dazu zählt die Marke Reca unter dem BU Handwerk, die BU Automotive mit den Marken Normfest und Scar, die BU Industrie ohne Marke und die BU Spezialisten. Hier arbeiten viele verschiedene Firmen mit, um das Sortiment zu erweitern. Das Kürzel BU steht für Business Units, das übersetzt Geschäftsbereiche bedeutet. Auch Unternehmen im Ausland werden gegründet, damit ein schnellerer Vertrieb gewährleistet ist. Das Unternehmen hat in 21 Ländern insgesamt 28 Tochtergesellschaften. Auch das Land China gehört seit dem Jahr 2004 mit dazu. 2011 wurde aus der Reca Norm eine GmbH. 

Wer zählt zu den nennenswerten Kunden oder Partnern des Unternehmens Reca Norm?

Das Unternehmen vertreibt Waren von vielen verschiedenen Unternehmen. Es finden sich jedoch keine nennenswerten Kunden oder Partner bis auf die eigenen Hausmarken.

Welche Produkte stellt das Unternehmen Reca Norm her und was ist das besondere an diesen Produkten?

Reca Norm legt wert darauf, dass die Unternehmen gut ausgestattet sind. So gibt es Ordnungs- und Transportsysteme die über sehr viele positive Eigenschaften verfügten. Dazu zählt die Stabilität und die Übersichtlichkeit, Weitere Produkte kommen aus der Werkzeugabteilung und einem Scheibenkonfigurator. Auch die Befestigungstechnik und Aerosole/Bauchemie werden durch das Unternehmen abgedeckt. Weiterhin finden sich Produkte aus dem Arbeitsschutz und Farzeugeinrichtungen. Auch die Betriebseinrichtung kann über das Unternehmen vorgenommen werden. 

Wie ist das Unternehmen Reca Norm aufgestellt?

Die Geschäftsführer von Reca Norm sind Ulrich Häfele und Ferdinand Pfaller. Die Reca Norm ist in mehreren Vertriebsorten zu erreichen. Dazu zählen Geschäftsstellen in Berlin Reinickendorf und Berlin Schöneberg. Weitere finden sich in Frankfurt/Dreieich und Kaiserslautern sowie Köln/Hürth, Ingolstadt, Augsburg und Leipzig. Im Service finden sich Mitarbeiter, die für alle Fragen und Bestellungen immer ein offenes Ohr haben. Es gibt den Innendienst und den Außendienst und Menschen im Lager. Die Hierarchie ist fest strukturiert. Für den Einkauf werden immer neue Partner gesucht. Wichtig im Unternehmen ist natürlich auch die Logistik. Diese spielt für die Auftragsabwicklung eine große Rolle und stellt sicher, dass alle Kunden immer zufrieden sind.

Welche besonderen Leistungen zeichnen das Unternehmen Reca Norm aus?

Bei Reca Norm wird wert auf Kundenzufriedenheit gelegt und so ist es ein besonderes Anliegen das auch maßgeschneiderte Lösungen angeboten werden. Damit stellt das Unternehmen den Geschäftsbereich Reca Seco vor. Hier werden individuelle Lösungen im Bereich Lagerlogistik gefunden. Auch die Dübel werden von Reca Norm für den Kunden berechnet. Damit bekommen die Kunden genau die Dübel, die sie auch benötigen.

Welche Geschäftsbereiche hat das Unternehmen Reca Norm?

Als Geschäftsbereich ist zunächst zu nennen, dass es bei Reca Norm um einen Direktvertrieb geht. Hier werden Werkzeuge vertrieben und auch Befestigungstechnik. Das Handwerk und die Industrie wird von Reca Norm beliefert. Die BU also Business Units lassen zu, dass die Strukturen des Unternehmens besser gegliedert werden können. Hier kann auch klar in den einzelnen Geschäftsbereichen aufgeteilt werden. Zum Geschäftsbereich BU Handwerk zählt das Bauhandwerk, Metallhandwerk, Innerbetriebliche Werkstätten und das Holzhandwerk. Zur BU Industrie gehören die Bereiche Produktion und Instandhaltung und zur BU Spezialisten gehören Werbemittel, Arbeitsschutz, Objekte und Beschläge sowie er Baustoffhandel. 

In welcher Branche ist Reca Norm tätig?

Bei Reca Norm handelt es sich um einen Direktvertrieb. Dieser deckt die Belieferung für das Handwerk und die Industrie ab. Aber auch die Reca Group, die international arbeitet wird durch das Unternehmen geleitet. 

Wie kann man mit dem Unternehmen Reca Norm Kontakt aufnehmen?

Wer Kontakt zu dem Unternehmen sucht, kann dies über das Kontaktformular erledigen. Möglich ist auch die telefonische Kontaktaufnahme.

Aktuell finden Sie bei uns
355565

Sicherheitsdatenblätter.