Sicherheitsdatenblätter VITA Zahnfabrik GmbH & Co. KG

Nach Sicherheitsdatenblättern der Firma VITA Zahnfabrik GmbH & Co. KG suchen.

Hier finden Sie Ihr gesuchtes Sicherheitsdatenblatt der Firma VITA Zahnfabrik GmbH & Co. KG

Individiuelle Produkte aus dem Bereich der Zahntechnik

Wie ist die Geschichte von Vita Zahnfabrik?

Die Vita Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co.KG wurde von dem Industriellen Heinrich Rauter und dem Zahnarzt Dr. Carl Hiltebrandt im Jahr 1924 in Essen gegründet. Bereits im Jahr 1963 entwickelte die Firma Vita Zahnfabrik individuellen Zahnersatz. Nach der Zerstörung der Werksgebäude im Jahr 1943 wurde der Hauptsitz des Unternehmens nach Bad Säckingen in den Schwarzwald verlegt. Das Unternehmen gilt als Vorreiter im dentalmedizinischen Bereich. Heute wird das unabhängig agierende Familienunternehmen bereits in der dritten Generation erfolgreich geführt und zählt weltweit zu den führenden Herstellern von Dentalmaterialien, insbesondere für Materialien, die für farbgebundenen Zahnersatz benötigt werden.

In welcher Branche ist Vita Zahnfabrik tätig?

Das renommierte Unternehmen Vita Zahnfabrik ist in der Branche Dentalmedizin tätig.

Welche Geschäftsbereiche hat das Unternehmen Vita Zahnfabrik ?

Das Unternehmen besitzt die Geschäftsbereiche Forschung & Entwicklung, Herstellung von Zahnersatz aus Kunststoff und Keramik, Entwicklung und Herstellung von Gerüstwerkstoffen und Verblendmaterialien, Herstellung von Geräten und Zubehör für die Zahnheilkunde, Fortbildungkurse für Zahntechniker und Zahnärzte und telefonische Beratung.

Welche besonderen Leistungen zeichnen das Unternehmen Vita Zahnfabrik aus?

Die gesamte Unternehmenshistorie wurde durch Forschung und Entwicklung geprägt. Mehrere der Entwicklungen des Unternehmens haben die gesamten Dentalbereich maßgeblich beeinflusst. Die heute weltweit bekannte Marke VMK wurde im Jahr 1962 von der Vita Zahnfabrik entwickelt.

Wie ist das Unternehmen Vita Zahnfabrik aufgestellt?

Die Vita Zahnfabrik ist eine familiengeführte Firma mit einer schlanken Hierachie. Die Geschäftsleitung des Unternehmens setzt konsequent auf den Produktionsstandort Deutschland und auf die Fortführung der Geschäftstätigkeit in der Bundesrepublik. Die Vita Zahnfabrik beschäftigt 850 Mitarbeiter, die aus 20 verschiedenen Nationen stammen. Vita vertreibt ihre Produkte weltweit, wobei 70 Prozent in 150 Länder exportiert werden. Die Zahnfabrik erzielt einen Jahresumsatz von ungefähr 85,4 Millionen Euro. Das Ziel des kundenorientierten Unternehmens ist, die marktführende Position auch in Zukunft zu behaupten und weiter auszubauen. Um die Zielvorstellung zu erreichen, werden Jahr für Jahr weltweit die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden ermittelt. Das Geschäftsleitung der Vita Zahnfabrik legt Wert auf eine angenehme Arbeitsatmosphäre, Hilfsbereitschaft, Teamarbeit und einen fairen Umgangsstil. Sie setzt sich vor allem für eine Sicherung der bereits bestehenden Arbeitsplätze ein. Zusätzlich zu ihren Produktionsanlagen wird von dem erfolgreichen deutschen Markenhersteller ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Bad Säckingen betrieben. Darüber hinaus besitzt die Vita Zahnfabrik in Deutschland und in Österreich 27 firmeneigene Trainings- und Schulungscenter, in denen Fortbildungskurse und sonstige Weiterbildungskurse für Zahnmediziner, Zahntechniker und für Mitarbeiter in Zahnarztpraxen und Zahnlabors durchgeführt werden. Diverse Weiterbildungsangebote werden ferner durch zahlreiche Workshops ergänzt und direkt in den Zahnlabors und den Praxen durchgeführt. Das Unternehmen aus Bad Säckingen arbeitet unter anderen mit Dualen Hochschulen, der DHBW Lörrach und mit staatlichen Berufsschulen zusammen und bildet junge Menschen als Industriekaufleute und als Industriemechaniker aus. Vertretungen der Vita Zahnfabrik befinden sich unter anderem in den Ländern Australien, Albanien, Armenien, Ägypten, Bosnien Herzegowina, Bulgarien, Belgien, China, USA, Ungarn, Tschechische Republik, Neukaledonien, Neuseeland, Norwegen, Myanmar, Litauen, Georgien, Estland, Usbekistan, Rumänien, Russland, Weißrussland, Griechenland, Saudi-Arabien, Singapur, Syrien, Sri Lanka, Serbien, Schweiz, Spanien, Irak, Türkei, Vietnam, Südkorea, Ukraine, Malaysia, Brunei, Bahrain, Thailand, Indonesien, Japan, Indien, Israel, Iran, Tadschikistan, Taiwan, Katar, Pakistan, Philippinen, Libanon, Kasachstan, Kuwait, Jordanien, Jemen, Tunesien, Marokko, Südafrika, Algerien, Kenia und Uruguay.

Welche Produkte stellt das Unternehmen Vita Zahnfabrik her und was ist das besondere an diesen Produkten?

Die Firma Vita Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co.KG entwickelt und produziert Kunststoffzähne, Dentalmaterialien und Dentalkeramiken. Weiterhin werden Brennöfen und Polymerisationsgeräte, die zur Herstellung von Zahnersatz erforderlich sind, hergestellt. Ebenfalls aus der Produktion der Vita Zahnfabrik stammt das Zubehör für Dental-Prothetik, Zahnfarben, Präparate, Zemente, Kunststoff- und Mineralmischungen, die zur Herstellung von individuellem Zahnersatz unentbehrlich und unter dem Markennamen Vita in fast jedem Dentallabor und Zahnarztpraxen weltweit präsent sind.

Wer zählt zu den nennenswerten Kunden oder Partnern des Unternehmens Vita Zahnfabrik?

Die Kunden der Vita Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co.KG sind Zahntechniker, Zahnkliniken und Zahnarztpraxen weltweit. Das renommierte deutsche Unternehmen arbeitet eng mit Firmen zusammen, die sich auf die CAD/CAM Herstellung von hochwertigem Zahnersatz spezialisiert haben. Eine enge Zusammenarbeit erfolgt unter anderem mit dem Unternehmen Sirona Dental Systems GmbH.

Welche Karrierechancen hat man beim Unternehmen Vita Zahnfabrik?

Die Vita Zahnfabrik bietet ihren Mitarbeitern zahlreiche Karrierechancen. Karrieremöglichkeiten gibt es bei der Vita Zahnfabrik in den Bereichen Qualitätsmanagement, Vertrieb & Marketing, Produktion, Betriebstechnik, Produktmanagement, Forschung & Entwicklung und in den kaufmännischen Unternehmensbereichen. Die berufliche und persönliche Weiterentwicklung aller Beschäftigten wird durch individuelle Weiterbildungsmaßnahmen gezielt gefördert. In enger Zusammenarbeit bietet die Vita Zahnfabrik Berufsanfängern die Möglichkeit, ein duales Studium zu absolvieren und den Abschluss "Bachelor of Arts BWL/Industrie" oder "Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik/Application Management" zu erwerben.

Engagiert sich das Unternehmen Vita Zahnfabrik bei sozialen Projekten?

Im Turnus von zwei Jahren führt die Vita Zahnfabrik in Bad Säckingen einen Weihnachtsbasar durch. Den Erlös spendet das Familienunternehmen an gemeinnützige Organisationen, Vereine und Institutionen in der Region. Der durch eine Hobbyausstellung der Mitarbeiter der Vita Zahnfabrik erzielte Erlös, wurde an das Kinderheim in Murg gespendet, in dem 21 behinderte Kinder rund um die Uhr betreut werden.

Welche Auszeichnungen hat das Unternehmen Vita Zahnfabrik bekommen?

Die von der Vita Zahnfabrik herausgegebene Broschüre "LICHT" wurde wegen ihres hervorragenden Designs zum dritten Mal mit dem "IF Communication Design Award" ausgezeichnet.

Wie kann man mit dem Unternehmen Vita Zahnfabrik Kontakt aufnehmen?

Das Unternehmen in Bad Säckingen kann telefonisch, via Telefax sowie per E-Mail kontaktiert werden. Die Telefonnummer der Vita Zahnfabrik lautet: (+49) 7761 562-0. Faxe können an die Nummer (+49) 7761 562 299 gesendet werden. Die E-Mailadresse der Vita Zahnfabrik lautet: info@vita-zahnfabrik.com.

Aktuell finden Sie bei uns
355565

Sicherheitsdatenblätter.